Gartengestaltung mit Holz

Die Sichtschutzmatte für Ihren Garten – Natürlich mehr Privatsphäre

Eine Sichtschutzmatte lässt sich nur mithilfe von wenigen Handgriffen anbringen. Wir nutzen für die Produktion unserer Rollzäune nur Holz und Schilfrohr aus biologisch kontrolliertem Anbau. Zudem bieten wir nicht nur Sichtschutzzäune für den Garten, sondern auch Stakenzzäune an, die ebenfalls mit wenigen Handgriffen im eigenen Garten oder am Balkon angebracht werden können. Wir haben uns bewusst für natürliche Rohstoffe entschieden, da diese nicht nur stabiler sind, sondern auch nachhaltiger für die Umwelt. Sichtschutzmatten aus PVC sind zwar preisgünstiger, aber stellen eine große Belastung für unsere Umwelt dar.

Zudem sind auch viel von unseren Holzarten von Natur aus witterungsfest. Die Eigenschaften der einzelnen Rohstoffe werden wir in den folgenden Abschnitten ein bisschen genauer erläutern. Die Einsatzmöglichkeiten von einer Sichtschutzmatte sind vielfältig. Die Rollmatte kann nicht nur als Sichtschutzzaun für den eigenen Garten verwendet werden. Er dient beispielsweise auch als Verkleidung von Bauzäunen, Doppelstabmatten und Gabbionen. Wenn Sie Pflanzen in Ihrem Garten besitzen, können Sie diese ebenfalls mit einer Sichtschutzmatte vor Kälte und Wind schützen. Deswegen werden die Rollmatten auch besonders gerne als Winterschutz eingesetzt. in den folgenden Abschnitten möchten wir ein bisschen genauer auf die Funktionsweise einer Sichtschutzmatte eingehen.

Aus welchem Material besteht eine Sichtschutzmatte?

Weide: Die Weide wird schon seit Jahrzehnten als Holz in verschiedenen Industriebranchen eingesetzt. Sie ist sehr stabil und witterungsfest zugleich. Als Zaun oder Rollmatte hat diese Holzart normalerweise eine Lebensdauer von 10 Jahren. Wir nutzen für unsere Produktion ausschließlich Weidenbäume, die in Europe vorkommen. Da unsere Produktionsstätte ebenfalls in Europa liegt, können wir aufgrund der kürzeren Transportwege mehr CO2 einsparen. Da die Ruten des Weidenzaunes relativ elastisch sind, eignen sie sich auch besonders gut zum Flechten von Gartenzäunen und Rollmatten. Die Sichtschutzmatte aus Weide kann mithilfe von einem Draht innerhalb von wenigen Minuten angebracht werden. Um noch mehr Stabilität zu gewährleisten, wird jede Weidenrute bei unseren Rollmatten alle 10 cm von einem verzinktem Stahldraht gehalten. Dieser Draht gibt den Weidenruten noch mehr Halt und macht sie auch resistenter gegenüber Wind und Regen. Der Durchmesser unserer Weidenruten beträgt 5-10 mm. Deswegen sind unsere Sichtschutzmatten aus Weide einer der blickdichtesten. Da wir besonders viel Wert auf unbehandelte Rohstoffe legen, behält die Weidenmatte ihren natürlichen braunen Farbton bei. Dieser kann mit den Jahren verblassen. Daher empfehlen wir diese Sichtschutzmatte in regelmäßigen Abständen mit einem Holzöl zu pflegen. Zudem bieten wir die Weidenmatten in unterschiedlichen Höhen ein, sodass der Sichtschutz auch am eigenen Balkon oder der eigenen Terrasse angebracht werden kann.

Robinie: Ursprünglich stamm die Robinie aus Nordamerika, genauer gesagt aus Kanada und den USA. Seit dem 17.Jahrhundert ist sie auch bei uns in Europa vermehrt zu finden. Für die Produktion von unseren Sichtschutzmatten nutzen wir 5 bis 12 mm dicke Robinienruten. Der Vorteil an diesem Holz ist, dass es ganz einfach von alleine trocknet. Daher eignen sich Robinienmatten auch perfekt für den Herbst oder Winter. Nach DIN 68 364 hat Robinienholz eine Resistenzklasse 1 bis 2. Somit gehört es zu dem witterungsfestesten Holz in ganz Europa. Es hält nicht nur extreme Witterungen aus, sondern ist auch von Natur aus resistent gegenüber Schädlingen. Genau deswegen haben wir uns auch für dieses Holz für die Produktion unserer Sichtschutzmatten entschieden. Mit der Entsorgung von Robinienholz sind ebenfalls keine Probleme verbunden, was es zu einem sehr umweltfreundlichen Rohstoff macht. Die gleichmäßige Flechtstruktur, lässt die Sichtschutzmatte besonders eben aussehen. Die Robinie hat von Natur aus eine graubraune Farbe. Um den natürlichen Farbton aufrecht zu erhalten, empfiehlt es sich auch hier das Holz regelmäßig mit einem pflanzlichen Öl zu pflegen. Ein Holzöl mit zusätzlichen UV-Schutz finden Sie bereits in unserem Naturgeflechte-Shop.

Haselnuss: Tatsächlich hat die Haselnuss noch viel mehr Vorteile, als nur in der Küche. Unser Haselnussholz ist formstabil und widerstandsfähig. Die Lebensdauer von Haselnusszäunen beträgt im Durchschnitt 7 Jahre. Zudem lässt sich diese Holzart auch relativ einfach und umweltschonend verarbeiten. Wir nutzen für die Produktion unserer Sichtschutzmatten 10-20 mm dicke Haselnussruten. Zudem wird das Holz auch zur Produktion unserer Staketenzäune eingesetzt, die sich nicht nur für den Garten, sondern auch für den eigenen Balkon oder die eigene Terrasse eignen. Wir bieten unsere Staketenzäune in unterschiedlichen Maßen an, genauer gesagt in 300 x 90cm , 300 x 120cm und in 300 x 150 cm. Zudem nutzen wir helles Haselnussholz was den Staketenzäunen einen dezenten, aber nicht zu stark auffallenden, Farbton gibt. Wie auch bei allen anderen Holzsorten, empfiehlt es sich auch hier die Haselnussmatten mit einem Holzöl in regelmäßigen Abständen zu pflegen. So schützt man nicht nur den Farbton, sondern schützt das Holz auch vor schädlichen Umwelteinflüssen. Gerade im Sommer können die vermehrten UV-Strahlen eine Belastung für die Haselnussruten darstellen. Die Äste der Haselnussruten sind zwar dicker, als die anderen Holzarten, aber sind dafür von innen heraus hohl. Deswegen können Haselnussruten auch schnell austrocknen. Unser Haselnussholz lässt sich wie alle anderen Holzarten ganz unproblematisch recyceln.

Schilfrohr: Nun kommen wir zu dem vierten Rohmaterial, welches für die Produktion unserer Sichtschutzmatten eingesetzt werden. Hierbei handelt es sich nicht um ein Holz, sondern um Schilfrohr. In der Umgangssprache wird diese Pflanze auch oftmals als Schilf bezeichnet. Sie gehört zu der Familie der Süßgräser und ist in Europa beheimatet. Die Pflanze kann bis zu 4 Meter hoch wachsen. Auch hier ist der große Vorteil, dass es sich um ein 100% natürlichen Rohstoff handelt, der sich auch nach seiner Nutzungsdauer umweltfreundlich recyceln lässt. Zudem ist Schilfrohr auch von Natur aus feuchtigkeitsresistent und kann gut verschiedene Witterungsverhältnisse aushalten. Für noch mehr Halt, haben wir die Ruten mit verzinktem Draht befestigt. Zudem bieten wie auch viele verschiedene Größen an, die sich auch gut für den eigenen Balkon oder die eigene Terrasse eignen. Ein weiterer großer Vorteil von diesem Rohstoff ist, dass Schilfrohr resistent gegenüber Schädlingen, Fäulnis und Schimmel ist. Dies kann vor allem im Sommer von großem Vorteil sein, da man diese Probleme zu dieser Jahreszeit im eigenen Garten nicht zu 100% vorbeugen kann. Der zusätzliche Schallschutz, verschafft ihrem Garten eine Wohlfühlatmosphäre, wo Sie ungestört für mehrere Stunden verweilen können. Zudem bietet Schilf auch einen sehr guten Hitzeschutz im Sommer und lässt sie wie alle anderen Sichtschutzmatten nur mit wenigen Handgriffen aufstellen.

Worauf wir bei Naturgeflechte besonders achten

Schon seit Jahren achten wir auf eine naturbelassene und umweltfreundliche Produktion. Bei uns steht nämlich nicht nur die Qualität unserer Produkt, sondern auch die Zukunft unserer Umwelt im Vordergrund. Hierfür arbeiten wir ausschließlich in nachhaltiger Produktion mit Bauern in Europa zusammen. Die verschiedenen Holzruten werden direkt vor Ort gewonnen, ohne chemische Zusätze weiterverarbeitet und anschließend nach Deutschland produziert. Da wir in Europa produzieren, können wir nicht nur die Qualität unserer Sichtschutzmatten sicherstellen, sondern verkürzen auch unsere Transportwege. Kürzere Transportwege, heißt gleichzeitig auch weniger CO2-Austoß. Mit jedem Produktionsjahr versuchen wir unseren CO-2 Fußabdruck zu verkleinern, da wir der Überzeugung sind, dass jeder etwas zur Zukunft von morgen beitragen kann.

Sichtschutzmatte

Die meisten Sichtschutzmatten und Sichtschutzzäune werden heutzutage aus Plastik hergestellt. Wir verzichten, jedoch bewusst bei allen unseren Produktion auf Kunststoff. Kunststoff stellt nämlich nicht nur für unsere Lebensräume eine Bedrohung dar, sondern auch für unsere Meere. Laut Schätzungen gelangen jährlich bis zu 12 Millionen Tonnen Plastik in unsere Meere. Umgerechnet würde das pro Minute eine Lastwagenladung Plastik bedeuten, die in unsere Meere gelangt. Der Großteil von diesem Kunststoff ist für unsere Augen nicht sichtbar, da nur ein kleiner Teil an die Meeresoberfläche schwimmt. Der meiste Teil befindet sich in unseren tiefen Gewässern, wo Kunststoff bereits zum Aussterben von verschiedenen Fischarten geführt hat. Viele Fische essen die Plastikstücke auch ungewollt, wodurch Mikroplastik in unsere eigene Nahrung gerät. So kann Kunststoff auch für die menschliche Gesundheit eine direkte Gefahr darstellen. Man geht davon aus, dass mehr als 800 Tierarten durch die Kunststoffbelastung in ihrem Leben beeinträchtig werden. Vor allem Mikroplastik stellt für die Lebewesen in unseren Meeren eine große Gefahr dar. Welche Ausmaße das Ganze nehmen kann, kann man schon an einigen Orten des indischen Ozeans beobachten.

Im Gegensatz zu Holz, lässt sich Kunststoff auch nicht so einfach abbauen. So braucht zum Beispiel nur eine kleine Plastiktüte 10 bis 20 Jahre in unseren Meeren bis sie vollständig abgebaut ist. Bei Plastikflaschen dauert der ganze Prozess sogar bis zu 450 Jahren. Auch Aluminium braucht bis zu 200 Jahre bis es sich vollständig in unseren Meeren versetzt. Daher stellt die Entsorgung von Sichtschutzmatten aus Kunststoff oder Aluminium auch ein viel größeres Problem für die Umwelt dar. Unserem Ökosystem schaden diese Materialien mehr, als sie langfristig einen Nutzen tragen. Deswegen empfehlen wir grundsätzlich auf natürlichere Rohstoffe wie Holz oder Bambus umzusteigen. Der Aufbau von einer Sichtschutzmatte aus Holz ist zudem auch nicht schwieriger, als ein Modell aus Plastik. Zum Aufbau unserer Gartenzäune aus Holz, haben wir bereits ein ausführliches Erklärvideo erstellt.

Welche Sichtschutzmatten sind als Zaun besonders gut geeignet?

Wir haben Ihnen bereits am Anfang die verschiedenen Holzarten vorgestellt, die wir zur Produktion von unseren Sichtschutzmatten einsetzen. Zudem haben wir Ihnen auch erklärt welche Eigenschaften Schilfrohr hat, welches ebenfalls für unsere Rollmatten zum Einsatz kommt. Grundsätzlich gibt es bei uns keine falsche Sichtschutzmatte, die Sie wählen können. Alle unsere Holzarten wurden gründlich geprüft und entsprechen allen unseren Qualitätsstandards. Zudem nutzen wir auch nur Holz- und Pflanzenarten, die eine lange Lebensdauer aufweisen und von Natur aus witterungsfest sind. Im Herbst und Winter sollte die eigene Sichtschutzmatte nämlich auch etwas aushalten können.

Für welche Sichtschutzmatte man sich entscheidet, hängt von den eigenen Präferenzen ab. Wenn Sie zum Beispiel großen Wert auf eine gleichmäßige Flechtstruktur legen, dann können wir Ihnen unsere Rollmatten aus Robinienholz besonders ans Herz legen. Dank ihren gleichmäßigen Holzruten ist diese Sichtschutzmatte besonders blickdicht und eignet sich beispielsweise ideal als Abdeckung für den eigenen Pool. Weidenzäune gehören zum Beispiel zu einen der langlebigsten Gartenzäunen, die wir in unserem Shop anbieten. Der Grund hierfür ist, dass Weidenholz von Natur aus eine sehr lange Lebensdauer hat. Deswegen brauchen Sie dieses Holz auch nicht allzu oft pflegen. Wenn Sie auf der Suche nach dunkeln Sichtschutzmatten sind, dann ist Weide ebenfalls die richtige Wahl für Sie. Robinie hingegen ist zwar ein bisschen heller aber dafür widerstandsfähiger als Weidenholz. Wenn Sie bezüglich einer Holzart unsicher sind oder nicht wissen welche Sichtschutzmatte für Ihren Garten am besten geeignet sein könnte, können Sie sich jederzeit bei uns kostenfrei telefonisch beraten lassen.

Wie befestigt man Sichtschutzmatten?

Sichtschutzmatte

Sichtschutzmatten sind nicht nur eine kostengünstige Alternative zu einem klassischen Gartenzaun, sondern lassen sich auch innerhalb von wenigen Minuten selbst anbringen. Für die Befestigung brauchen Sie entweder einen Draht oder einen Kabelbinder. Sie können die Rollmatte direkt an ein Gartenobjekt anbringen oder auch an ihrem Balkongelände. Falls bereits Bauzäune vorhanden sein sollten, kann die Sichtschutzmatte ebenfalls darüber angebracht werden. Das gleiche gilt auch für Doppelstabmatten. Die Montage von Rollmatten ist im Grunde selbst erklärend. Da die Holzmatten meistens über einem Objekt angebracht werden, sind auch keine Holzpfosten mehr notwendig. Das macht die Montage von Sichtschutzmatten um einiges zeiteinsparender, als die Montage von Sichtschutzzäunen.

Bei unseren Staketenzäunen ist es ähnlich. Auch diese können direkt in die Erde eingeschlagen werden. Für extra Halt und Stabilität empfehlen wir, jedoch vorher einen Robinienpfosten in 1,5 Meter Abständen in die Erde einzuschlagen. Der Zaun kann dann ganz einfach mithilfe von Edelstahlschrauben an den Pfosten befestigt werden. Alle notwendigen Utensilien für diese Montage, können Sie in unserem Naturgeflechte-Shop finden.

Eignet sich so ein Sichtschutz auch für die Terrasse oder den eigenen Balkon?

Die Antwort auf diese Frage lautet ganz deutlich ,,Ja”. Wir bieten unsere Sichtschutzmatten in unterschiedlichen Größen an. So können Sie in unserem Naturgeflechte-Shop auch ganz einfach passende Modelle für Ihren Balkon oder Ihre Terrasse finden. Die Montage von einer Sichtschutzmatte am Balkon ist übrigens genauso einfach wie im eigenen Garten. Es sind lediglich ein paar Handgriffe notwendig. Wenn Sie sich unsicher sind welche Rollmatte am besten für Ihre Terrasse oder Ihrem Balkon geeignet sein könnte, können Sie sich ebenfalls bei unseren Fachexperten telefonisch beraten lassen.

Fazit

Eine Sichtschutzmatte kann so viel mehr sein als nur ein einfacher Sichtschutz. Dank seiner einfachen Montage, eignet sich dieser Naturzaun auch für Anfänger. Bei uns finden Sie ganz viele verschiedene Sichtschutzmatten in hellen und dunklen Farbtönen. Zudem haben Sie den großen Vorteil, dass Sie bei uns nur 100% natürliche und unbehandelte Sichtschutzmatten einkaufen. Im Winter eignen sich diese Rollmatten auch als idealer Wind- und Regenschutz für die eigenen Pflanzen. Sie haben noch Fragen oder möchten zu einer bestimmten Sichtschutzmatte beraten werden?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie direkt bei uns an!

Ihr Naturgeflechte-Team freut sich auf Sie!

ähnliche Beiträge

Wir informieren Sie über neue Blog-Beiträge