Sichtschutz Weide
Gartengestaltung mit Holz

Der perfekte Sichtschutz aus Weide

Ein Sichtschutz aus Weide zeichnet sich durch ihre dunkelbraune Färbung aus. Im Vergleich zu anderen Holzarten ist sie auch am haltbarsten. Heutzutage kann man nicht nur einen Sichtschutzzaun aus Weide produzieren, sondern auch Gartenmöbel und viele andere Utensilien. Die Vorteile beziehen sich, aber nicht nur auf die Haltbarkeit. Weidenholz ist im Gegensatz zu Aluminium und Kunststoff umweltfreundlich.

Wir beziehen unser Holz für die Produktion ausschließlich aus Europa. In den folgenden Abschnitten möchten wir Sie etwas näher mit dem Thema Sichtschutzzaun vertraut machen. Hierbei gehen wir nicht nur auf die Vorteile von Weidenholz ein, sondern beantworten auch die häufig gestelltesten Fragen.

Was ist ein Sichtschutzzaun?

Sichtschutz Weide

Ein Sichtschutzzaun ist ein Zaun, der den kompletten Garten, das komplette Grundstück oder auch nur einen Teil des Garten unterbindet. Sichtschutzzäune können heutzutage aus verschiedenen Materialien bestehen. Die gängigsten Formen sind Aluminium, Holz und Kunststoff. Die meisten Personen, die so einen Zaun beanspruchen, wünschen sich mehr Privatsphäre. So ist es nicht unüblich, dass ein Weidenzaun zur Begrenzung einer Sauna oder eines Swimmingpools eingesetzt wird.

Es gibt aber auch rechtliche Bedingungen, die ein Gartenzaun erfüllen muss. Diese Reglungen sind im Bürgerlichen Gesetzbuch ab § 903 bis § 924 festgehalten. Je nach Bundesland kann es noch weitere Vorgaben geben an die man sich als Hauseigentümer halten muss. Der Richtwert für die Höhe des Zaunes liegt zwischen 170 cm und 190 cm. Zudem muss man als Hauseigentümer einen Mindestabstand von 50 cm zu seinen Nachbarn einhalten.

Manche Hauseigentümer entscheiden sich auch für eine Hecke als Sichtschutz. Auch in diesem Fall gibt es gesetzliche Vorschriften an die man sich halten muss. Pflanzen mit einer Höhe bis zu 100 cm müssen einen Abstand von mindestens 25 cm wahren. Bei einer Höhe von 101 cm bis 150 cm ist ein Abstand von mindestens 50 cm zum Nachbarsgrundstück zu wahren.

Welche Vorteile hat ein Sichtschutz aus Weide?

Weidenholz wird hauptsächlich industriell verwendet. Ein Weidenzaun hat von Natur aus eine dunkele Färbung und hält durchschnittlich 5 bis 10 Jahre. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Weidenholz zu einen der ältesten Naturhölzern gehört. Bereits Anfang des 20.Jahrhundert wurde das Holz als Roh- und Werkstoff genutzt. Mit der Zeit wurde es aber durch andere Materialien wie Kunststoff und Aluminium verdrängt. Diese beiden Rohstoffe sind zwar günstiger in der Verarbeitung, aber hinterlassen auch einen größeren ökologischen Fußabdruck.

Weidenholz ist relativ biegsam und kann daher auch für andere Utensilien wie Körbe verwendet werden. Obwohl die Weidenäste sehr flexibel sind, verlieren sie nicht an Stabilität. Zudem sind sie auch witterungsfest und können schnell trocknen. Ein großer Vorteil von Sichtzäunen aus Weide ist, dass sie im Vergleich zu anderen Materialien, eine ausgezeichnete Ökobilanz besitzen.

Welche Eigenschaften hat das Weidenholz?

Sichtschutz Weide

Sichtzäune aus Weide können je nach Nutzung einen unterschiedlichen Farbton einnehmen. Der Grund hierfür ist, dass die dunkeln Farbtöne mit den Jahren verblassen. Deswegen ist es wichtig den Weidenzaun mit einem geeigneten Holzöl zu pflegen. Farbunterschiede sind aber per se kein Indikator für schlechte Qualität. Es ist nicht unüblich, dass Holz mit den Jahren seine Farbe verändert. Das Austrocknen des Weidenzaunes kann man an einer hellgräulichen Färbung sehr gut erkennen. Die Rinde des Holzes schützt den Weidenzaun nicht nur vor dem Austrocknen, sondern auch vor Insekten und Holzfäule. Die Flechtruten, die wir für unsere Weidenzäune nutzen, sind durchschnittlich 5 bis 10 cm dick.

Am häufigsten wird heutzutage die Silberweide in der Industrie verwendet. Neben ihr gibt es aber noch andere Weidenarten wie zum Beispiel die Trauerweide und die Dotterweide. Diese beiden Weidenarten sind, jedoch nicht zur Holzgewinnung geeignet. Die Korbweide wird lediglich zum Flechten eingesetzt. Gleiches gilt auch für die Purpurweide. Zur Holzgewinnung können neben der Silberweide noch die Bruchweide und die Salweide eingesetzt werden. Alleine in Mitteleuropa sind 30 bis 40 verschiedene Arten vertreten.

Sichtzäune aus Weide lassen sich relativ einfach trocknen. Die Verarbeitung von Weidenholz ist relativ einfach. Da unsere Weidenäste unbehandelt zu Sichtzäunen verarbeitet werden, kann es jedoch zu einer Abweichung bei den Maßen von maximal 5 cm kommen. In unserem Online-Shops bieten wir Weidenzäune mit und ohne Rahmen an. Der Seitenrahmen von unseren Sichtzäunen besteht aus umweltfreundlichen Kiefernholz. Ein zusätzlicher Rahmen gibt dem Weidenzaun zusätzliche Stabilität und erleichtert den Aufbau.

Da wir bei unserer Produktion nur auf Handarbeit setzen, kann es zu kleinen Unregelmäßigkeiten beim Weidengeflecht kommen. Komplett blick- und winddicht sind die Sichtzäune also nicht. Um in Ihren Garten hineinschauen zu können, müsste ihr Nachbar aber direkt vor ihrem Weidenzaun stehen. Den besten Sichtschutz bietet Ihnen das Modell Circo Elegant.

Dieser Sichtschutz aus Weide ist nämlich aus sehr feinen Weidenruten geflochten worden. Da die Weidenruten in einem engen Bündel zusammengeflochten worden, bieten Sie den blickdichsten Sichtschutz für Ihren Garten.

Der Ursprung von unseren Sichtzäunen

Als Hersteller tragen wir eine große Verantwortung für eine umweltfreundliche Produktion unseres Sortiments. Dies gilt sowohl für die Produktion wie auch den Vertrieb. Unser Weidenholz beziehen wir daher ausschließlich aus Europa. Die Weidenflechten werden unbehandelt zu Sichtzäunen verarbeitet. Chemische Zusatzstoffe sind für unserer Produktion nicht notwendig.

Zum Ende seiner Lebenszeit kann ein Sichtschutz aus Weide einfach entsorgt werden. Da alle unsere Materialien natürlichen Ursprungs sind, lassen sie sich auch bis zu 100% recyclen. In dem nachfolgenden Video können Sie Schritt für Schritt beobachten wie ein Sichtschutz aus Weide geflochten wird. Der ganze Prozess kann je nach Größe 3 bis 5 Stunden in Anspruch nehmen.

Häufig gestellte Fragen

Ein Sichtschutz aus Weide hat viele Vorteile. Nicht nur für den eigenen Garten, sondern auch für die Umwelt. Daher möchten wir im Folgenden auf die häufig gestelltesten Fragen zu diesem Thema eingehen. Wenn Ihre Frage nicht beantwortet wurde oder Sie Fragen zu einem Sichtschutz allgemein haben, können Sie uns selbstverständlich per Mail oder telefonisch Kontaktieren.

Wie befestige ich einen Sichtschutz aus Weide?

Sichtschutz Weide

Für den Aufbau von ihrem Weidenzaun benötigen Sie zunächst einen H-Anker zum Einbetonieren. Zudem sind auch noch andere Materialien wie ein Zaunpfosten, Pfostenanker, Pfostenabdeckung, Flechtzaunelemente, Fertigbeton, KG-Rohr mit einem Durchmesser von mindestens 20 cm, Flechtzaunhalter mit Holzschrauben, Richtschnur, Pflöcke, Hammer, Wasserwaage, Bleistift und einen Zollstock.

Zudem benötigt man als weiteres Hilfsmaterial einen Akkuschrauber, Bits, Bohrer, Schraubenschlüssel, Spaten, Schraubenzwinge, Kelle und Holzplatten. Einige Werkzeuge können Sie in unserem Naturgeflechte-Shop finden. Wenn Sie sich für einen Sichtschutz aus Weide entscheiden, können Sie zudem jeden Pfosten für den Aufbau nutzen. Wenn Ihr Weidenzaun 180 cm groß ist, sollten Sie einen Holzpfosten mit einer Länge von 240 cm und einem Durchmesser von mindestens 8 cm wählen. Zudem empfehlen wir Pfosten mit Pfostenträgern zu wählen, die direkt in das Betonfundament gegossen werden können. Dies verlängert die Haltbarkeit des Zaunelements.

Bevor Sie den Sichtschutz befestigen können, müssen Sie die Pfostenabstände berechnen. Der Pfostenabstand lässt sich mit folgender Formel einfach berechnen: Zaunbreite+Pfostenbreite+ Zugabe (circa 1cm). Sobald Sie das geschafft haben, können Sie Löcher mit Ihrem Spaten ausheben. Wenn Sie keinen Spaten haben, können Sie hierfür alternativ einen Erdbohrer nutzen.

Die Richtschnur sollte nun auf die gewünschte Zaunhöhe gespannt geworden. Zur besseren Ausrichtung können Sie hierfür eine Wasserwaage verwenden. Die Pfostenlöcher sollten mindestens 60 cm tief gegraben werden. Vor allem im Winter kann es schnell frostig werden. Durch diese Tiefe wird der Sichtschutz aus Weide vor dem Frost geschützt.

Anschließend wird der H-Anker platziert. Als Abstandshalter zwischen dem H-Anker und dem Zaunpfosten können Sie die Holzlatte verwenden. Für die Betonierung im nächsten Schritt empfehlen wir einen Schnell-Beton. Hierbei sollten Sie sich unbedingt an die Verarbeitungsvorschriften des Herstellers halten. Nun können Sie den fertigen Beton in die vorher ausgegrabenen Löcher geben. Die Betonreste aus dem H-Anker und Zaunpfosten können Sie einfach mit einem Gartenschlauch reinigen.

Nun müssen Sie den Beton gut trocknen lassen. Dies kann je nach Wetterlage 1-2 Tage in Anspruch nehmen. Nun können Sie den Pfosten für Ihren Weidenzaun montieren. Hierfür müssen Sie zunächst die Schrauben mit einem Holzbohrer vorbohren. Danach können Sie die Schrauben direkt eindrehen. Durch die Wasserwaage können Sie kontrollieren, ob die Pfosten auch wirklich senkrecht stehen.

Nun wird das Zaunelement angebracht. Wenn Ihr Sichtschutzzaun 150 cm oder größer sein sollte, empfehlen wir mindestens 3 Winkel pro Seite. Den Abstand des Zaunhalters sollten Sie vorher gut messen und mit einem Stift markieren. Mit dem gleichen Holzbohrer können Sie wieder die Schrauben vorbohren. Anschließend können Sie den Zaunhalter eindrehen. Nun kann das Zaunelement angebracht werden und durch das Eindrehen der Schrauben mit dem Zaunhalter befestigt werden. Eine detaillierte Aufbauanleitung für Weidenzäune finden Sie auch in unserem PDF.

Wie lange hält ein Sichtschutz aus Weide?

Ein Sichtschutz aus Weide hält durchschnittlich 5 bis 10 Jahre. Weidenholz ist witterungsfest und trocknet relativ schnell. Wir setzen bei unseren Sichtzäunen aus Holz aus 100% unverarbeitetes Material. Um die Lebensdauer zu verlängern, empfehlen wir den Zaun an einem möglichst schattigen Platz aufzustellen. Zudem sollten Sie bei der Pflege auf jegliche chemische Zusätze verzichten.

Wie pflegt man einen Sichtschutz aus Weide?

Sichtschutz Weide

Die Lebensdauer von Ihrem Weidenzaun können Sie mit einem Holzöl verlängern. Sobald sich die Weidenäste hellgräulich färben, kann man erkennen, dass das Holz am am Austrocknen ist. In unserem Naturgeflechte-Shop finden Sie passende Holzöle für die Pflege Ihres Sichtzaunes. Diese verlängern nicht nur die Haltbarkeit, sondern kräftigen auch den natürlichen Farbton des Weidenzaunes. Zudem wird der Sichtschutz aus Weide durch das Öl vor UV-Strahlen geschützt. Für die Reinigung von Ihrem Sichtzaun empfehlen wir ein pflanzliches Reinigungskonzentrat, welcher aus auch Vorbehandlung für die Pflege des Zaunes genutzt werden kann.

Was ist der Unterschied zwischen einem Sichtschutz aus Weide und Haselnuss?

Ein Haselnusszaun ist im Vergleich zu einem Weidenzaun gräulicher. Die Äste von einem Haselnusszaun sind zwar dicker, aber das macht den Sichtzaun nicht per se haltbarer. Die Äste von einem Haselnusszaun sind von innen hohl und können schnell austrocknen. Deswegen ist es wichtig diesen Sichtschutzzaun gut mit einem pflanzlichen Öl zu pflegen. Die Haltbarkeit von einem Haselnusszaun beträgt durchschnittlich 5 bis 7 Jahre.

Fazit

Ein Sichtschutz aus Weide ist innerhalb von wenigen Schritten aufgebaut und einfach zu pflegen. Egal ob es der gesamte Garten oder nur der Poolbereich ist: Mit Weidenzäunen kann man nicht nur mehr Privatsphäre erschaffen, sondern auch seinen Garten verschönern. Weidenzäune passen sich zudem sehr gut an verschiedene Wetterbedingungen an, da sie nicht nur biegsam, sondern auch robust sind. Mit der richtigen Pflege ist ein Gartenzaun aus Weide bis zu 10 Jahre haltbar. Nach seiner Lebenszeit kann man die Weidenflechten ganz einfach bis zu 100% recyceln. In unserem Naturgeflechte-Shop finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Weidenzäunen mit und ohne Rahmen. Ein umlaufender Rahmen bietet nicht nur mehr Stabilität, sondern verschönert auch den Gartenzaun. Wenn Sie noch Fragen zu einem Sichtschutz aus Weide haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

ähnliche Beiträge

Wir informieren Sie über neue Blog-Beiträge